СДАМ ГИА: РЕШУ ВПР
Образовательный портал для подготовки к работам
Немецкий язык для 11 класса
немецкий язык
сайты - меню - вход - новости



Задания
Версия для печати и копирования в MS Word
Задание 1 № 29

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

Воспользуйтесь плеером, чтобы прослушать запись.

 

Alia ist …

 

1) Ärztin.

2) Ingenieurin.

3) Botschafterin.

Пояснение.

Расшифровка записи
Wir beginnen jetzt.
R.: Alia, Sie haben einen seltenen Beruf. Sie sind die erste Flugzeugingenieurin auf der Arabischen Halbinsel. Aber immer noch die einzige in Oman. Warum?
A.: Ich denke, Frauen in Oman haben heutzutage viele Berufsmöglichkeiten. Sie können Botschafterin oder Ärztin oder Ingenieurin werden. Mein Beruf hat für mich seinen ganz eigenen Reiz, weil er selten ist. Wir sind diejenigen, die hinter der Bühne arbeiten, wir bekommen nicht so viel Aufmerksamkeit. Weltweit gibt es daher auch nur wenige Frauen in diesem Bereich. Ein weiterer Grund ist, dass eine Ausbildung in der Flugzeugindustrie sehr teuer ist. Das Studium ist auch nur im Ausland möglich.
R.: Wie hat Ihre Umgebung auf Ihren Berufswunsch reagiert?
A.: Zu Beginn war meine Familie sehr überrascht. Sie dachten, das ist ein ganz eigenartiger Berufswunsch für eine Frau. Mein Vater unterstützte mich allerdings. Ich denke, mein familiärer Hintergrund half mir sehr, in diesem ungewöhnlichen Beruf erfolgreich zu sein.
R.: Wie kam es zu ihrem Berufswunsch? Haben Sie als Kind gerne mit Flugzeugen gespielt?
A.: Wie alle anderen Mädchen auch, habe ich als Kind mit Puppen gespielt, aber ich habe schon immer nach Herausforderungen in meinem Leben gesucht. Ursprünglich wollte ich Englische Literatur an der Cairo University studieren. Doch ich wollte keine Lehrerin oder Ärztin werden. Als ich dann das College für Flugingenieurwissenschaften in Kairo einmal besucht hatte, wo mein Bruder damals studierte, wusste ich, dass das mein Berufsziel ist.
R.: Haben Sie bis heute die Unterstützung Ihrer Familie?
A.: Heute, wenn ich in der Zeitung oder im Fernsehen ein Interview gebe, freut sich meine Familie. Ich war zum Beispiel vor ein paar Tagen im Fernsehen, meine Familie rief mich an, und sie waren sehr stolz auf mich.
R.: Wie haben Sie sich als Frau alleine unter Männern gefühlt?
A.: Ich denke, für jede Frau auf der ganzen Welt ist es schwierig, wenn du alleine bist und die einzige Frau unter Männern, du hast etwas Panik und fühlst dich unsicher. Aber ich war sehr zielstrebig. Einige meiner Kollegen dachten, ich würde nur drei Monate bleiben und dann das College wieder verlassen.
R.: Wie war es zum Anfang für Sie? Wurden Sie anders behandelt als Ihre männlichen omanischen Kollegen?
A.: Als ich mit der Arbeit anfing, beobachteten alle erst einmal vorsichtig was ich mache. Einmal habe ich den Motor in einem Flugzeug geöffnet, ein anderer Ingenieur kam zu mir und fragte: Weißt du, dass das kein Job für Frauen ist? Ich antwortete, ich bin jetzt hier und damit musst du zurechtkommen. Ich denke, nach einiger Zeit haben sie gemerkt, dass ich meinen Job gut mache. Und sie haben mich akzeptiert. Ich habe hart gearbeitet und war in viele Problemlösungen involviert. Ich fühle mich als Teil des Teams. Heute bin ich Assistent Manager. Aber ich gebe ihnen nicht den Eindruck, dass ich die Chefin bin. Aber ich denke, vor zehn oder fünfzehn Jahren, wäre das nicht möglich gewesen.
R.: Denken Sie, Sie müssen als Frau härter arbeiten als ihre männlichen Kollegen?
A.: Ich denke schon. Ich denke oft, dass ich noch etwas mehr tun muss. Wir Frauen müssen uns mehr anstrengen und etwas extra Arbeit machen um sicher zu gehen, dass wir einen guten Job machen. Aber immerhin: Frauen und Männer werden im Sultanat Oman am Arbeitsplatz bei gleicher Arbeit auch gleich bezahlt.

2): Alia, Sie haben einen seltenen Beruf. Sie sind die erste Flugzeugingenieurin auf der Arabischen Halbinsel.